der Großen Wasser

Die Geschichte

„Ich will herausfinden, ob ich einen Koffer bei den Indianern habe!“, schwärmte Anna.

Die Kinder sind aus dem Haus, ihr Mann konzentriert sich nur noch auf seine Karriere. Um ihre Lebensfreude wiederzufinden begibt sich Anna auf eine Reise nach Kanada und an die Großen Seen Nordamerikas.

Unter dem Vorwand, Recherchen für ihr Buch zu betreiben, hofft sie bei den Indianern Antworten auf ihre Lebensfragen zu finden. Doch immer wieder begegnet sie diesem Robert, der sie aus der Fassung bringt…

Schmetterlinge animieren uns zu tanzen. Und Tanz bringt die Süße des Lebens zurück.


„‚Eigentlich geht es in diesem Reiseroman um zwei Reisen, die jede für sich allein schon großartig ist. Anna begibt sich auf eine Abenteuerreise nach Nordamerika, um für ihr Buch zu recherchieren und ihren Koffer bei den Indianern zu finden.  Sie erlebt die herrliche Landschaft der Großen Seen Nordamerikas und viele spektakuläre Highlights, wie die Niagarafälle, den Indian Summer im Algonquin Park, Chicago, New York

Gleichzeitig bildet diese Reise den Abschluss einer Entwicklungsphase der Protagonistin. Eingewoben in die Erzählung ist Annas innere Pilgerreise zu sich selbst. Eine Lebensphase in Annas Leben geht zu Ende und muss zum Abschluss gebracht werden, damit sie sich mit neuer Kraft dem nächsten Lebensabschnitt stellen kann!“, Telse Maria Kähler.


Weitere Themen: