der Großen Wasser

Das Recht auf Glück

Auf der Suche nach dem verlorenen Glück - Jean LiedloffWodurch kann das Urvertrauen zu Schaden kommen?

Auf der Suche nach Antworten stieß ich auf das Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück – Gegen die Zerstörung unserer Glückfähigkeit in der frühen Kindheit“ von Jean Liedloff.

 

Jean Liedloff erzählt wie sie im Dschungel Venezuelas auf die Yequana-Indianer trifft. Fasziniert von der gelebten Zufriedenheit der Stammesmitglieder verbringt sie einige Jahre bei den Yequana und versucht den Ursachen dieses harmonischen Zusammenlebens auf die Spur zu kommen. Sie entdeckt, dass die Wurzel dieser Harmonie im Umgang der Yequana-Indianer mit ihren Kindern zu finden ist.

Daraufhin entwickelt sie die Theorie: Alles im Menschen ist bei der Geburt bereits angelegt – auch die Basis für die persönliche Zufriedenheit. In den Genen schwingen seit über mehreren millionen Jahren Evolution angelegte Erwartungen mit, die, werden sie nicht erfüllt, zu Entwicklungsblockaden führen können. Mit anderen Worten: Folgen wir nicht der Melodie der in uns durch die menschliche Evolution angelegten Erwartungen, wie zum Beispiel krabbeln, laufen, Verantwortung übernehmen etc., verkümmern diese Anlagen, was dazu führen kann, dass der Mensch sich nicht vollständig fühlt – also nicht glücklich.

Dieses Buch hat mich als Mutter sehr berührt. Auch ich gehörte zu den Frauen, die die vorherrschenden Traditionen im Umgang mit Kindern und Säuglingen nicht in Frage stellten, in Entwicklungsratgebern nach Wissen suchten und die auch manchem Ammenmärchen auf den Leim krochen, statt das einzig Richtige zu tun – auf ihre Intuition zu hören.

Doch es gibt Hoffnung. Auch in späten Jahren können durch das reine Bewusstwerden der natürlichen Zusammenhänge entstandene fehlende Entwicklungsschritte aufgeholt werden.

In dem Buch „Im Land der Grossen Wasser“ findet Anna das mit der Erkenntnis „Es ist mein Geburtsrecht glücklich zu sein“ verbundene Gefühl wieder. Dieses innere Wissen verbunden mit dem Gefühl der inneren Wahrheit: „Ja, ich habe es erkannt. Ich weiß jetzt worum es geht“ ist ein Weg zurück in die Zufriedenheit – eine Zufriedenheit, die alles bisherige in den Schatten stellt.

Ähnliche Artikel: