der Großen Wasser

Lebensschule

Sei ehrlich…

Großer Pilz an einer BirkeEine der Indianischen Regeln lautete:

„Sei ehrlich und wahrheitsliebend zu jeder Zeit.“

Inzwischen werden die alten Wahrheiten der Indianer durch Forschungsergebnisse untermauert, die aufhorchen lassen.

Und doch – haben wir es nicht schon immer gewusst – oder gespürt ?  Irgendwie jedenfalls…

 

Gestern las ich folgenden Artikel in der Apotheken Umschau Oktober 2012

Weiterlesen

Es interessiert mich nicht …

Herbstspaziergang am Tankumsee

 


Ich will wissen, …

Diese Worte von Oriah Mountain Dreamer aus dem Jahr 1994 bringen auf den Punkt, was manchmal so wichtig erscheint und doch in sich zusammenfällt, wenn es im Leben plötzlich ernst wird.

 

Weiterlesen

Berühren lassen

Seerosen auf dem Tankumsee

Im Rahmen meiner Recherchearbeiten sind einige Texte entstanden, die keinen Einzug in das Buch „Im Land der Grossen Wasser“ gefunden haben.

Anna träumt, dass das Thema „Sexualität“ unbedingt mit in ihr Buch hinein gehört.

Doch die „Sexualität“ ist ein weites Feld. Zur Sexualität gehören auch das „Berührt werden“ und das „Sich berühren lassen„.

Berührungen haben einen ausgleichenden Einfluss auf das Gefühlsleben.

Hier der Originaltext aus der Vorabversion.

Weiterlesen

Depressiv durch Fast Food?

„Dass viel Fast Foot dick macht, ist bekannt. Es erhöht aber auch, ebenso wie der Verzehr von Industrie-Backwaren, das Risiko für Depressionen. Das fanden Forscher der Universitäten von Las Palmas und Navarra (Spanien) in einer Studie heraus. 490 der 9000 Teilnehmer erkrankten im Verlauf von sechs Jahren an einer Depression. Betroffen waren oft weniger aktive Singles, die sich ungesund ernährten und mehr als 45 Stunden in der Woche arbeiteten.“(Quelle: Apotheken Umschau 8/2012)

Wie war das noch…

Weiterlesen

Sich zutrauen Mutter zu werden

„Frauen, die sich besonders vor einer Geburt fürchten, erleben tatsächlich längere Wehen. Diese selbst erfüllende Prophezeiung wiesen Forscher der Universität Oslo in einer Studie nach“, heißt es in der Apotheken Umschau August 2012. „Furchtsame Frauen lagen durchschnittlich 47 Minuten länger in den Wehen. Außerdem mussten die Geburtshelfer bei ihnen häufiger Instrumente einsetzen oder einen Kaiserschnitt durchführen.“

Weiterlesen