der Großen Wasser

Monats-Archive: Juli 2012

Die Gefühlsfinderin – Gründe

In dem Roman bezeichnet sich Anna  als Gefühlsfinderin. Sie begibt sich auf eine Reise, um verschollene Gefühle wiederzufinden.
Doch warum ist es so wichtig, Gefühle zulassen zu können?

Heute Grund Nummer 1:

Weiterlesen

500 Nations

Bei meinen Recherchen zu dem Buch „Im Land der Großen Wasser“ stieß ich auf einen ganz besonderen Film. Weil vor allem die  beiden letzten Kapitel der beiden DVD´s mein Indianer-Verständnis desillusioniert haben, möchte ich diesen Film heute kurz vorstellen.

Weiterlesen

Native American oder First Nations

Huronendorf in der Nähe von Saint Marie amon the Huronen

Eigentlich waren es ja die Europäer, die den Ureinwohner des neuen Kontinents Amerika den Namen „Indianer“ gaben. Auf ihrer Suche nach einem Seeweg nach Indien stießen die Seefahrer 1492 auf einen unbekannten Kontinent. Seine Einwohner nannte man nach diesem gesuchten Indien einfach Indianer. So einfach war das.

Die Indianer selbst nennen sich Native American „Ureinwohner Amerikas“ oder First Nations „Erste Nationen“.

Weiterlesen

Herzlich willkommen!

Das Buch „Im Land der Großen Wasser“ beschreibt Annas Reise an die Großen Seen Nordamerikas sowie ihren Entwicklungsweg auf der Suche nach mehr Lebensfreude und Authentizität. Geleitet von Träumen und der Vision, noch einen Koffer bei den Indianern zu haben, begibt sie sich auf eine Reise in die Staaten, um letztendlich bei sich selbst anzukommen. Mehr zu dem Buch…

Auf dieser Internetseite sammle ich Wissenswertes, Geschichten und Gedanken zu folgenden Themen: Gefühlsfinderin – Bemerkenswertes rund um die ‚Gefühle‘, Große Wasser – Interessantes aus der Welt der Indianer, Krafttiere – Tiere als Lehrer und Begleiter und Abenteuer Leben – Gedanken zur Einfachheit in der Komplexität des Lebens.

Viel Spaß wünscht
Telse Maria Kähler